Ein Einfamilienhaus in Weinburg als Wohnstudio. Weinburg bekommt neue Firma. Ebersdorfer will dort auf ausgefallene Weise Möbel präsentieren und verkaufen.

Von Lisa Röhrer. Erstellt am 27. Juni 2019 (03:47)
Röhrer
Ralf Stachelberger baut ein Haus in Weinburg. Im Herbst will er das als Wohnstudio eröffnen.

Man öffnet die Tür und steht mitten im Vorzimmer. Schon die Baustelle lässt erahnen, wo sich einmal das Wohnzimmer, der begehbare Kleiderschrank oder das Bad des neuen Hauses in der Rilkegasse befinden werden. Weinburger Familie wird in das Gebäude aber keine einziehen. Ralf Stachelberger richtet dort ein Wohnstudio ein.

Der Ebersdorfer hatte die Idee, Einrichtungsgegenstände direkt in einem Einfamilienhaus zu präsentieren. „Ich habe immer wieder gehört, dass Menschen sich nicht vorstellen können, wie Möbel aussehen werden, wenn sie im Haus stehen“, erzählt Stachelberger. Deshalb sollen in seinem Wohnstudio die Räume so eingerichtet sein, als würde dort eine Familie leben. Die Möbel, die man sich, wenn sie gefallen, gleich mitnehmen kann, will der Ebersdorfer von verschiedenen Firmen beziehen. Wenn sie jemand gekauft hat, wird der Raum anders eingerichtet. „Es geht mir auch darum, Möbel anzubieten, die nicht jeder hat“, erklärt der Montagetischler, der stolz ist auf sein einzigartiges Konzept.

Eröffnet werden soll voraussichtlich im Herbst. „Ich freue mich schon darauf. Der Trend geht immer weiter weg von den klassischen Möbelhäusern, ich bin zuversichtlich, dass unser Konzept funktionieren wird“, meint Stachelberger.