Endspurt für neuen Eurospar in Ober-Grafendorf. Anstatt das bestehende Gebäude auszubauen, entschied sich Spar für einen Neubau. Am 18. März wird der neue Markt in Ober-Grafendorf eröffnet.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 05. März 2021 (13:40)
SPAR

Die Arbeiten für die neue Eurospar-Filiale gehen in den Endspurt. Denn schon in zwei Wochen wird er mit einer Verkaufsfläche von etwa 1.175 Quardatmetern der neue Eurosparmarkt in Ober-Grafendorf eröffnen. Mit der Vergrößerung werden auch neue, zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

Spar setzt auf Regionalität: "Geplant wurde der Markt von „Architekt DI Christian MANG“ aus Furth/Palt - ausführenden Unternehmen sind die Alfred Trepka GmbH aus Ober-Grafendorf, die Firma Rubner Holzbau aus Rennersdorf und die Firma Metabau aus Hart." Für die Elektrotechnische Ausführung zeichnet die Firma Elotech us Hofstetten-Grünau verantwortlich und für die örtliche Bauaufsicht bekam Spar die Unterstützung von der AHP GmbH aus St. Pölten.

Aber auch die Produktpalette wird durch regionale Partner ergänzt. So wird es Fruchtjoghurts und Bauerntopfen der Wilhelmsburger Hoflieferanten, Schafmischkäse der Familie König, Dirndlprodukte von der Familie Gatterer und  Chiliprodukte von Fireland Foods im Eurospar geben.

Energieeffizient durch Wärmerückgewinnung

Das neue Gebäude wird mittels Betonkernaktivierung beheizt. Die von den Kühlgeräten abgegebene Wärme wird mittels Wärmerückgewinnung nutzbar gemacht. . Ein Teil der benötigten Energie wird durch eine Photovoltaik-Anlage am Dach mit einer Leistung von 72,5KWp erzeugt. "Dies senkt den Kohlendioxid-Ausstoß um mehrere Tonnen pro Jahr", freut man sich bei Spar.