Hippolyt-Orden in Silber für Alois Zuser . Alois Zuser aus Neustift (Ober-Grafendorf) bekam für sein ehrenamtliches und jahreslanges Engagement den Hippolyt-Orden in Silber überreicht.

Von Bernhard Burmetler. Erstellt am 16. Januar 2021 (04:23)
Pfarrer Emeka Emeakaroha überreichter Alois Zuser (rechts) für sein langjähriges Wirken in der Pfarre den Hippolyt-Orden in Silber.
Pfarre Ober-Grafendorf

Seit seiner Jugend engagiert sich Alois Zuser aus Ober-Grafendorf in der Pfarre. Nun wurde er für sein langjähriges Wirken mit dem Ehrenzeichen vom Heiligen Hippolyt der Diözese St. Pölten in Silber ausgezeichnet.

„Für mich ist es eine besondere Auszeichnung, die in der Pfarre nicht sehr häufig verliehen wird“, freut sich Zuser über die Anerkennung. Der ehemalige Mitarbeiter im Bankwesen hat schon im Alter von 14 Jahren am Aufbau des Pfarrheims mitgearbeitet, 1966 war er Leiter der Katholischen Jugend. 20 Jahre war Alois Zuser im Pfarrgemeinderat tätig, davon viele Jahre als Obmann-Stellvertreter. Zudem war er Obmann der katholischen Männerbewegung. Von ihm kam auch die Idee zur Durchführung des Pfarrfestes. Alois Zuser ist außerdem Lektor, Kommunionsspender und leitet seit zehn Jahren Wortgottesdienste.

Beruflich war Zuser 40 Jahre bei der Raiffeisen Bank Region St. Pölten tätig, betrieb nebenbei mit seiner Gattin eine Landwirtschaft und war im Gemeinderat tätig. Eine weitere Leidenschaft von ihm ist das Jagen, 15 Jahre war er Jagdleiter. „Mir ist nie langweilig geworden“, schmunzelt Alois Zuser im Gespräch abschließend.