Selbsterfahrung im Hochseilgarten sammeln. Ebersdorfer See: In luftiger Höhe zwischen Bäumen können Firmen ihre Mitarbeiter auf Mut und Ausdauer testen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 23. Juli 2021 (04:18)

Wer entlang des Ebersdorfers Sees, vorbei am Beachvolleyballplatz, ein Stück weiter marschiert, der stößt auf ein leicht verwildert wirkendes Waldstück. Wer jedoch näher hinblickt, der fühlt sich auf einmal, als befände er sich mitten in einem Abenteuer-Dschungelcamp. Hier gibt es Leitern und Seile, in luftiger Höhe entdeckt der Betrachter Balancierhölzer und andere herausfordernde Konstruktionen.

Drehort für einen neuen Abenteuerfilm? Weit gefehlt! Hier befindet sich der Hochseilgarten von Franz Trischler. Diese Attraktion ist aber nicht wie ein Vergnügungspark spontan mit dem Kauf eines Tickets benutzbar. Ohne Voranmeldung kein Outdoortraining! Der Geheimtipp hat sich aber herumgesprochen. Am Donnerstag waren Kinder des Jugendzentrums Loosdorf mit ihren Betreuern vor Ort, um im Hochseilgarten-Parcours ihr körperliches Geschick und Balancegefühl, aber auch Mut und Teamgeist unter Beweis zu stellen.

„Im Vordergrund steht das gemeinsame Ziel"

„Ich trau’ mich nicht“, war da von einem Mädchen zu hören „Doch, Du schaffst das!“, erwiderten ihre Freundinnen. Und wirklich: Ein kurzer Blick zu ihren Begleiterinnen und schon sprang sie von der Plattform an einem Baum und schwebte am Seil mit dem Flying Fox zu einem anderen Baum. Das, was hier geboten wird, ist aber nicht nur für Kinder und Jugendliche. Das Outdoortraining wird in erster Linie von Firmen genutzt. „Es geht um Teambildung“, erklärt Trischler und zeigt Holz-Konstruktionen, die zwischen Bäumen baumeln und an denen sich Seile mit Haltegriffen befinden.

„Im Vordergrund steht das gemeinsame Ziel. Einer muss es schaffen, von einer zur anderen Holzkonstruktion zu gelangen, bis er es auf die Plattform eines Baumes geschafft hat“, erklärt er. Was einfach klingt, ist äußerst herausfordernd. Diese Station ist nur zu bewältigen, wenn alle genau abgestimmt zusammenhelfen. Durch das koordinierte Seilziehen der Personen am Boden werden die Plattformen in Balance gebracht; nur so kann die Person im Kletterparcours sicher von A nach B gelangen. „Stärken und Schwächen im Team werden im Anschluss analysiert“, erzählt Trischler. Selbsterfahrung im Hochseil-Dschungel am Ebersdorfer See – ein nicht alltägliches Angebot für einen Betriebsausflug.