Geschwister sind bei Ratschen-Aktion am Start. Christian, Mariella und Sabrina Falkensteiner aus Kirchberg freuen sich auf das Osterfest.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. April 2020 (03:44)
Unter der Woche sind sie fleißig mit dem Abarbeiten des Schul-Lernstoffes beschäftigt, am kommenden Wochenende werden die aktiven und früheren Kirchberger Ministranten, die Geschwister Sabrina, Mariella und Christian Falkensteiner, sich am gemeinsamen Oster-Ratschen im Dirndltal beteiligen. Auf der Wiese vor dem elterlichen Wohnhaus mit Blick auf die Pfarrkirche werden sie mit ihren Ratschen aktiv sein.
Hackner

Die Geschwister Christian, Mariella und Sabrina Falkensteiner aus der Schloßgegend in Kirchberg freuen sich schon auf die gemeinsame Ratschen-Aktion. Auf der Wiese vor dem elterlichen Wohnhaus mit Blick auf die Pfarrkirche werden sie mit ihren Ratschen aktiv sein.

„Wir freuen uns, dass wir hier hoch über unserem Heimatort mit unseren Ratschen einen kleinen Beitrag zu dieser Aktion im Pielachtal leisten können. Gerade zum Osterfest ist dies ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit.“ Der 13-jährige Christian Falkensteiner ist aktiv als Ministrant in der Pfarre tätig. Er wäre gerne mit den Minis vor dem Osterfest von Haus zu Haus gegangen. Dies ist aber derzeit wegen der Coronakrise nicht möglich. „Die Gesundheit ist jetzt das Wichtigste.“ Auch seine 15-jährige Schwester Mariella Falkensteiner war lange Ministrantin, ebenso die 18-jährige Sabrina, die sogar manches Mal als Mesnerin tätig war.

Eines verbindet die drei Geschwister außerdem: das Lernen zuhause. Per Computer sind sie mit ihren Schulen – der NMS Kirchberg, HAK-sportiv St. Pölten und dem Francisco Josephinum in Wieselburg – verbunden und fleißig mit dem Abarbeiten des Lernstoffes beschäftigt: „Gemeinsam schaffen wir das.“ Hobbys müssen derzeit ruhen, etwa Mariella Falkensteiners Fußballtraining bei der Ober-Grafendorfer Damenmannschaft. Oder Sabrinas Auftritte mit der Volkstanzgruppe der Landjugend Kirchberg.

Umfrage beendet

  • Was haltet ihr von der Ratschen-Aktion von daheim aus?