Volle Wirtschaftskraft im Tal. Constantia Teich, Rubner Holzbau und Schubert Elektroanlagen landeten im ECHO-Ranking der 1.000 umsatzstärksten Unternehmen Niederösterreichs.

Von Mario Kern. Erstellt am 13. Februar 2019 (04:23)
NOEN

Drei Unternehmen aus dem Dirndltal landeten 2017 unter den landesweit 1.000 umsatzstärksten Firmen im ECHO-Jahrbuch der Wirtschaft. Wenig überraschend findet sich das Weinburger Unternehmen Constantia Teich mit einem Umsatz von mehr als 396 Millionen und 898 Mitarbeitern an 34. Stelle und damit wie in den Jahren davor unter den Top 50. Erneut im Ranking vertreten ist auch Rubner Holzbau (Platz 261) aus Ober-Grafendorf mit knapp 56 Millionen Euro und 248 Mitarbeitern sowie die ebenfalls in Ober-Grafendorf beheimatete Schubert Elektroanlagen GmbH (Platz 488) mit 26 Millionen Euro Umsatz und einem 160-köpfigen Team.

Aus Region sind 115 Firmen im Ranking

Aus der gesamten Region landeten insgesamt 115 Firmen auf der ECHO-Liste: 62 St. Pöltner Betriebe haben 2017 knapp 5,6 Milliarden Euro erwirtschaftet, 53 Firmen im Bezirk rund 3 Milliarden. Mit dem Umsatz von 2016 waren noch 63 städtische Unternehmen in der Top-1.000-Liste vertreten und hatten um 80 Millionen Euro weniger erwirtschaftet –

im Bezirk waren 46 Firmen im Ranking und hatten zusammengerechnet um 50 Millionen Euro weniger Umsatz.

„Das ist insgesamt schon eine tolle Entwicklung“, betont Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Gernot Binder. Die in
der Landeshauptstadt stationierten Großbetriebe in den Sparten Industrie, Handel und in verwaltungsnahen Bereichen schneiden gut ab und „landen natürlich weiter vorne im Ranking als jene im Umland“. Eine der wenigen Ausnahme bilde da eben Constantia Teich.

In der Auflistung komme die eher kleinstrukturierte Branchenlandschaft des Bezirks nicht zur Geltung, erläutert Gernot Binder. Unabhängig von ihrer Größe seien aber alle Unternehmen für die Region bedeutend, so Binder.