Ober-Grafendorf

Erstellt am 18. Dezember 2018, 08:11

von Gila Wohlmann

Zeitungsgeld geklaut - Diebe ausgeforscht. Waldviertler Bande war im Pielachtal auf Diebestour. Sie knackte sieben Kassen und erbeuteten mehrere hundert Euro.

Weingartner-Foto

Jetzt steht fest, wer sämtliche Zeitungskassen im Pielachtal aufgebrochen hat: ein Ehepaar im Alter von 24 und 25 Jahren und ein 43-Jähriger, alle aus dem Bezirk Zwettl, sowie wie ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya.

„Es wurden sieben Kassen in Ober-Grafendorf, Dietmannsdorf, Waasen und Kammerhof aufgebrochen“, berichtet Polizeisprecher Walter Schwarzenecker. Aufgeflogen ist die Einbruchsserie in Steinparz im Bezirk Melk, als ein Unbekannter beim Entfernen einer Zeitungskasse beobachtet wurde.

Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet, und diese war erfolgreich. In Loosdorf wurde ein verdächtiges Fahrzeug angehalten. In dem mit vier Personen besetzten Wagen wurden größere Mengen an Kleingeld transportiert. Nachdem sich im Pkw auch Teile von Zeitungskassen, diverses Werkzeug und aufgezwickte Vorhangschlösser befanden, wurden die vier vorläufig festgenommen.

Der mehrfach vorbestrafte 37-jährige leistete dabei Widerstand. Das Paar zeigte sich zu den Taten geständig. Finanzielle Nöte, so ihre Angaben, hätten sie zu den Zeitungskasseneinbrüchen getrieben. Der 37-Jährige verweigerte indes die Aussage und wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Auf das Konto der Bande sollen noch Zeitungskasseneinbrüche in den Bezirken Zwettl, Krems und Melk sowie in St. Pölten gehen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Weitere Erhebungen laufen.