Direktor Karl Mondl in Pension. 19 Jahre lang leitete Karl Mondl die Europamittelschule, jetzt wurde er mit Schwung verabschiedet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Oktober 2019 (03:34)
privat
Aus dem Direktorenfenster rutschte Karl Mondl in den wohlverdienten Ruhestand.

42 Jahre lang war Karl Mondl an der Europamittelschule Prinzersdorf tätig, 19 Jahre als Schulleiter. Jetzt wurde er mit „Time to say Goodbye“ in die Pension verabschiedet. Bei seinem letzten Gang durch ein langes Spalier, das von allen Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerteam sowie dem Hauspersonal gebildet wurde, bedankte man sich für sein jahrelanges Wirken. Sichtlich gerührt zeigte sich Mondl in seiner anschließenden Rede, bei der er seiner Nachfolgerin Direktorin Martina Leeb symbolisch den Schulschlüssel überreichte. „Möge dieser Schlüssel auch ein Schlüssel in die Herzen aller am Schulbetrieb beteiligten Personen sein“, so seine Wünsche für die neue Schulleiterin.

Über eine Rutsche aus dem Direktionsfenster wurde Mondl schließlich „mit Schwung und Elan“ in die Pension verabschiedet. Der beliebte Direktor wirkte aber noch bis zur letzten Minute mit viel Engagement und Herzblut an der Schule. In den vergangenen Monaten arbeitete er intensiv an seinem Abschiedsgeschenk für die Schule und produzierte einen 45-minütigen Schulfilm. Dieser wird im Rahmen eines Festaktes zu „70 Jahre Hauptschule Prinzersdorf“ am Samstag, 26. Oktober, um 10.30 Uhr im Festsaal präsentiert.