Babyboom im Dorf der Raben hält an. Rund 30 bis 33 Babys im Jahr lassen vor dem Gemeindeamt einen Storchenpark wachsen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 09. Februar 2019 (06:09)
Gila Wohlmann
Matthias und seine Mama Monika Karner erhielten ebenso einen Storch mit Raben wie auch Martin, Kathrin und Alexander Erber (v. l.).

Jedes Jahr schmücken sie den Gemeindevorplatz und werden im Laufe des Jahres immer mehr: die Holzstörche samt Raben, die anlässlich jeder Geburt in Rabenstein aufgestellt werden. Anfang des Folgejahres werden sie den frisch gebackenen Eltern bei einem feierlichen Empfang überreicht.

Am Mittwoch war es wieder so weit. Eltern wurden samt ihren Kindern ins GuK zur Übergabe der Störche geladen. „Diese Aktion kommt bei unseren jungen Familien sehr gut an“, weiß Bürgermeister Kurt Wittmann.

Die Idee der Störche stammt von geschäftsführendem Gemeinderat Johann Moderbacher und wird seit vier Jahren im Ort durchgeführt. Ob diese gleich ein Ansporn für eine Elternschaft ist, kann Bürgermeister Kurt Wittmann zwar nicht bestätigen, weist aber auf einen Babyboom im Ort von rund 30 bis 33 Kindern pro Jahr hin.

„Da sind wir wirklich sehr zufrieden“, sagt er. Die Holzstörche mit Raben wurden vom Karikaturisten Hubert Schorn entworfen, angefertigt werden sie von der Tischlerei Nutz in Annaberg. Die Eltern haben mit der Übergabe nun die Möglichkeit, damit ihre Gärten, Balkone oder Wohnungen zu verzieren.