Bahnhof wird durch Umbau barrierefreie. NÖVOG beginnt schon im Februar mit Umbau. Vorarbeit wurde schon bei der Sanierung des Gebäudes geleistet.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 16. Februar 2019 (05:19)
Straubinger
Bürgermeister Kurt Wittmann erläutert Baumaßnahmen am Areal des Rabensteiner Bahnhofs.

„Ich freue mich, dass unser Bahnhof barrierefrei wird. Ältere Leute tun sich beim Einsteigen schwer“, weiß Bürgermeister Kurt Wittmann und hilft kurz danach einer betagten Dame, die es allein nicht in den Himmelstreppen-Wagon schafft. Noch im Februar werden die ersten Arbeiten der NÖVOG beginnen.

Schon bei der Sanierung des Bahnhofgebäudes, wo auch die Tierarztpraxis untergebracht ist, wurde die spätere Barrierefreiheit berücksichtigt. Das Niveau wird über den Bahnsteig durchgezogen und ein Mittelbahnsteig errichtet. „Außerdem wird der Bahnsteig bis zur Kurve verlängert“, erläutert Wittmann. Durch die Verlängerung können zwei Doppeltraktionen der Himmelstreppe kreuzen. Auch Sicherungsmaßnahmen sind geplant. So wird die Eisenbahnkreuzung direkt beim Bahnhof mit einer Lichtzeichenanlage gesichert.