Güttlbrücke in Schwarzenbach ist fertig

Bereich ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Erstellt am 28. November 2021 | 06:01
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8237754_pie47schw_bruecke_c_hadinger.jpg
„Das gute Zusammenspiel der Gemeinde mit Bürgermeister Andreas Ganaus, den ausführenden Firmen Anzenberger, Grubner, Zimmerei Wutzl, Traunfellner und der Anrainer mit den zuständigen Behörden (Wildbach- und Lawinenverbauung, Agrarbezirksbehörde, Wasserrechtsbehörde, Fischereiaufsicht) ermöglichten einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten“, sagt Bürgermeister Andrea Ganaus, im Bild mit Vizebürgermeister Florian Gruber und Harald Wehrberger (von rechts).
Foto: Hadinger

Die Güttlbrücke ist wieder für den Verkehr freigegeben. Die Sanierung der baufälligen Brücke ist vollendet. Mit fünf Metern Spannweite verbindet diese den gemeindeeigenen Güterweg Hofstadt-Kowald mit den Grundstücken von Maximilian-Victor Attems-Gilleis und Friedrich Leopold Hardegg, die von der Gemeinde in einem Pachtverhältnis als Parkplatz für Wanderer, Ausflügler sowie für Pilger zur hölzernen Kirche zur Verfügung gestellt werden.

In nur einem Jahr wurde das ganze Projekt umgesetzt. Stephan Karner und Leonhard Rotteneder von der Agrarbezirksbehörde erstellten ein Projekt, das als Grundlage für Finanzierung und Ausschreibung der Brücke diente. Das Holztragwerk wurde durch neue Fundamente, Widerlager, eine Fahrbahnplatte aus Stahlbeton ersetzt und mit einer Asphaltfahrbahn ergänzt.

Die Gesamtkosten von 150.000 Euro wurden zu 50 Prozent aus Mitteln der ländlichen Entwicklung in einer Kofinanzierung von EU, Bund und Land, einer Förderung aus dem kommunalen Investitionsprogramm, der Gemeinde und Friedrich Hardegg finanziert.