Schwarzenbach: Mit dem Bus in die Natur

Erstellt am 12. Mai 2022 | 04:36
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8349361_pie19_shuttlebus.jpg
Maria Humpelstetter, Tourismusobmann Gerhard Hadinger und Bürgermeister Andreas Ganaus kündigten schon 2021 eine Fortsetzung des Angebots an.
Foto: Gemeinde Schwarzenbach
Für Pilger, Urlauber und Wandertouristen gibt es wieder den Schwarzenbacher Shuttlebus vom Bahnhof in den Ort hinein.

Seit dem 1. Mai fährt der Schwarzenbacher Shuttleservice wieder. Bis Anfang Oktober soll der Bus Touristen und Wanderer vom Bahnhof Schwarzenbach den sechs Kilometer langen Weg zum Ort selbst fahren.

Wer das Angebot nutzen will, muss sich lediglich am Vortag über Facebook, per E-Mail oder per Telefon bei der Gemeinde Schwarzenbach anmelden. Bürgermeister Andreas Ganaus ist stolz auf diese Errungenschaft: „Eigentlich ist der Bus dieses Jahr schon wieder täglich unterwegs.“

Unter der Woche betreibt die Firma Humpelstetter den Service, am Wochenende kümmert sich die Gemeinde mit Unterstützung von Privatpersonen um die Fahrten. Im Moment wirkt sich das Wetter noch auf die Auslastung aus, Ganaus sieht allerdings mit den steigenden Temperaturen auch mehr Interessenten voraus.

Die Schwarzenbacher selbst nützen den Shuttlebus allerdings eher weniger. Die meisten Kunden sind Pilger, Urlauber und Tagestouristen. „Wir haben das Glück, in Schwarzenbach viele eng verknüpfte Familien zu haben, die sich um anfallende Fahrten selbst kümmern“, so Ganaus über die Bewohner seiner Gemeinde.

Der Plan eines E-Taxis liegt immer noch auf Eis. Hier würde sich Schwarzenbach die Unterstützung des Landes wünschen. Ganaus meint: „Wir wären bereit, einen Teil zu finanzieren, aber eben nicht alles. Es wird so viel Geld in Projekte wie die Mariazeller Bahn gesteckt, warum schafft man das hier nicht?“