Chormitglieder wurden für Engagement geehrt. Den langjährigen Chormitgliedern Martha Groissmayer und Roswitha Winter wurde Hippolytorden verliehen. Auch die Pfarre dankt für die jahrelange Aktivität in der Kirche.

Von Bernhard Burmetler. Erstellt am 11. November 2019 (12:36)
Martha Groissmayer (links) und Roswitha Winter wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.
privat

Im Rahmen einer Festmesse wurde in der Pfarre St. Margarethen an der Sierning gleich zwei engagierten Damen für ihre besonderen Verdienste der Hippolytorden in Bronze verliehen: den langjährigen Chormitgliedern Martha Groissmayer und Roswitha Winter.

Seit 40 Jahren ist Martha Groissmayer mit Engagement in der Pfarre tätig. Auch im Pfarrgemeinderat ist sie seit Jahrzehnten vertreten und leitet den Liturgiekreis. Im Jahr 1993 fand für Martha Groissmayer die erste Familienmesse statt, nun folgte die 250. Messe, die sie musikalisch gestaltet hat.

 „Es macht mir nach wie vor riesigen Spaß, mit den Leuten zu arbeiten und mich in der Pfarre zu betätigen“, erzählt sie. Eine weitere Ordensträgerin ist Roswitha Winter. Sie gründete vor 40 Jahren den rhythmischen Chor De Colores, den sie seit jenem Zeitpunkt leitet, um zahlreiche Hochzeiten, Taufen und Gottesdienste musikalisch zu begleiten. „Ich habe mir damals gesagt, wenn ich bei der Lehramtsprüfung durchkomme, gründe ich diesen Chor und ich freue mich, dass es ihn nach 40 Jahren noch gibt. Ich erinnere mich gerne zurück, als wir das erste Mal 1979 in der Pfarre Markersdorf gesungen haben“, erzählt Rowitha Winter. 

Nach wie vor sind die Chormitglieder mit ganzem Herzen bei der Sache. Pfarrer Franz Xaver Hell und die Obfrau des Pfarrgemeinderates Maria Reithner bedankten sich im Namen der Pfarrbevölkerung und lobten die Ausdauer der Damen: „Jeder kann ein Projekt starten, bewundernswert ist aber, wenn es über vier Jahrzehnte lang betreut wird.“