Empfang für die Kirchberger Weltmeister. Daniel und Stefan Burmetler eroberten den Weltmeistertitel bei den Junioren. Die Kirchberger Teilnehmer vom Tischfußballclub Pielachtal erreichten 11 Medaillen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Juli 2019 (03:41)
Hackner
Die WM-Helden mit Thomas Wagner und Markus Engel, Daniel und Stefan Burmetler sowie Jan Kurz, Ludwig Gansch und Katharina Engel wurden von einer großen Abordnung mit Anton Gonaus, Raimund Wagner und Franz Singer empfangen.

Die Brüder Daniel und Stefan Burmetler holten bei der Weltmeisterschaft im Tischfußball in Murcia in Spanien die Goldmedaille im U-19 Classic Doppelbewerb. Bei der WM gewannen die sechs jungen Kirchberger Teilnehmer insgesamt 11 Medaillen.

Die Gemeindevertretung, Familien, Vereine und Sportfreunde bereiteten den WM-Helden Daniel und Stefan Burmetler, Markus und Katharina Engel, Ludwig Gansch und Jan Kurz bei der Rückkunft einen triumphalen Empfang. Und natürlich wurde auch Thomas Wagner, Obmann des Tischfußballclubs Pielachtal sowie Trainer und Motivator für das Team, mit großem Applaus empfangen. „Wenn bei uns die Fahnen ausgehängt sind, die Blasmusik aufspielt und die Schützengilde einen Ehrensalut schießt, dann ist das ein ganz besonderer Tag“, sagte Moderator Gerhard Hackner beim Empfang der Medaillengewinner.

„Wenn bei uns die Fahnen ausgehängt sind, die Blasmusik aufspielt und die Schützengilde einen Ehrensalut schießt, dann ist das ein ganz besonderer Tag“

Bürgermeister Anton Gonaus meinte im Zuge der Begrüßung: „Das Abschneiden unserer Tischfußballer in Spanien mit dem WM-Titel und mit Silber im Team der Nationalmannschaft zählt ohne Zweifel zu den größten sportlichen Erfolgen, die Kirchberger erreicht haben, vergleichbar mit dem Erfolg unserer Karate-Weltmeisterin Karina Gansch. Das Erfolgsgeheimnis sind der Gemeinschaftsgeist, das gute Training und die Motivation durch Obmann Thomas Wagner. Als Gemeindevertretung sind wir auf unsere Sportler stolz.“

Vizebürgermeister und Sportgemeinderat Franz Singer überreichte mit Bürgermeister Gonaus die Ehrenpräsente der Gemeinde und eine Riesentorte. Als Präsident der NÖ Sportunion gratulierte Raimund Hager zu den tollen Erfolgen und sagte den Tischfußballern für die Zukunft eine verstärkte finanzielle Unterstützung zu. Mit „We are the Champions“ wurde mit den WM-Helden noch kräftig gefeiert.“