Weinburg: 87-Jährige krachte in stehenden Pkw. Wiener Pensionistin konnte nicht mehr zeitgerecht anhalten und krachte in stehenden Pkw.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 09. August 2020 (09:05)
Burmetler

Fahrzeugbergung für die Kameraden Freiwillige Feuerwehr Weinburg am Freitag: Ein Unfall hatte sich im Baustellenbereich bei der Brücke auf der B 39 zugetragen.

Ein Ungar (53) war mit seinem Pkw in Richtung St. Pölten unterwegs gewesen. Aufgrund der dortigen Ampelregelung hielt er ordnungsgemäß an. Als er schon rund 15 Sekunden dort stand, krachte es plötzlich. Hinter ihm war eine 87-jährige Wienerin mit ihrem Auto gefahren. Dass vor ihr der Wagen angehalten hatte, merkte sie viel zu spät. Auch scheint sie sich nicht an die im Baustellenbereich vorgegebene Tempobeschränkung von 30 Stundenkilometern gehalten zu haben, wodurch sie nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben konnte.

Die Pensionistin wurde aufgrund des Aufpralls vorbeugend mit der Rettung ins Krankenhaus transportiert. Sie scheint aber glimpflich davon gekommen zu sein, ebenso der ungarische Lenker. Die Fahrzeuge wurden beschädigt, andere Personen nicht zu Schaden.