Purkersdorf

Erstellt am 16. Juni 2018, 05:31

von Lisa-Maria Seidl

Jung-Physiker reist nach Lissabon. Das Purkersdorfer Gymnasium war Gastgeber des Bundesfinales der Physikolympiade und räumte auch selbst ab.

Lucas Hörl (2. v. r.) aus der 6C fliegt zur internationalen Physikolympiade nach Lissabon. Zum außerordentlichen Erfolg gratulierten ihm Gemeinderat Stefan Steinbichler, Bildungsdirektor Johann Heuras, Lehrer Peter Pollak  |  NOEN, sowie Gym-Direktorin Irene Ille.

Dass Physik nicht trocken und fad ist, sondern durchaus faszinierend und inspirierend sein kann, zeigten Nachwuchsphysiker beim Bundeswettbewerb der Physikolympiade. Das Finale sowie die Preisverleihung gingen in Purkersdorf über die Bühne.

Das Gymnasium war aber nicht nur Gastgeber, sondern durfte sich auch über einen tollen Erfolg freuen. Der junge Mauerbacher Lucas Hörl aus der 6C belegte den vierten Platz und gehört damit zu den fünf Besten, die sich für die internationale Physikolympiade qualifizierten. Diese findet von 21. bis 29. Juli in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon statt,

Österreichweit absolvierten etwa 700 Schüler das Freifach Physikolympiade. Die 14 besten Physikschüler Österreichs trainierten zwei Wochen lang in Purkersdorf und traten in Theorie und Praxis gegeneinander an. Dabei wurde etwa die Wellenausbreitung in Erdäpfelpüree erforscht. Auf dem Programm standen aber auch eine Stadtführung, der Bürgermeisterempfang, Sport sowie Exkursionen zum Institut für Quantenoptik, zur Kuffner-Sternwarte und zum Philharmoniker-Konzert in Schönbrunn.