17 Infizierte in der Region Purkersdorf. Bis jetzt gibt es nur in Tullnerbach keine Erkrankten. Einkaufshilfe wird beliebter.

Von Melanie Baumgartner und Birgit Kindler. Erstellt am 01. April 2020 (03:50)
SEBAHATDOGEN/shutterstock.com

Sechs Coronavirus-Fälle gibt es in Purkersdorf, vier in Pressbaum, drei in Gablitz. Ebenfalls drei Menschen sind in Mauerbach infiziert, ein Fall ist in Wolfsgraben bekannt. Keine Fälle gibt es in Tullnerbach (Stand Montag).

Die drei Menschen, die in Mauerbach mit Covid-19 infiziert sind, befinden sich mit milden Verläufen in häuslicher Quarantäne. Die Person aus Wolfsgraben ist im Spital.

Die Hotlines für Risikogruppen werden überall gut angenommen. Eine erste Bilanz zeigt, dass „immer mehr Menschen diesen Service in Anspruch nehmen“, freut sich der Mauerbacher Bürgermeister Peter Buchner. Das Prinzip dahinter ist einfach: Wenn sich jemand bei der Hotline meldet, wird ein Freiwilliger, der bei der Gemeinde hinterlegt ist, kontaktiert. Dieser geht einkaufen, bezahlt mit seiner Bankomatkarte und übermittelt den Betrag der Gemeinde. Die Summe wird demjenigen, der die Hilfeleistung in Anspruch genommen hat, in Rechnung gestellt.

Auch in Gablitz melden sich immer mehr Personen bei der Einkaufshotline. „Es klappt gut, und wir haben dafür auch Gemeindearbeiter aus dem Sonderurlaub geholt“, informiert Bürgermeister Michael Cech.

Die Nachfrage steigt auch in Wolfsgraben, wie Organisatorin Kerstin Schneiderbauer informiert. „Von Tag zu Tag nehmen mehr Leute dieses Service in Anspruch. Derzeit haben wir aber noch mehr Helfer als zu Versorgende, und wir versuchen, alles regional zu lösen.“ Gut angenommen wird die Einkaufshotline auch in Pressbaum und Tullnerbach. Zwischen 50 und 60 Personen nutzen die Einkaufshilfe in Purkersdorf. „Ich habe viele Helfer, die mich dabei unterstützen“, sagt Bürgermeister Stefan Steinbichler.

Geplant wäre diese Woche wieder ein Bauernmarkt gewesen. „Allerdings ist das doch nicht möglich. Ich schaffe es nicht, so viele Schutzmasken zu bekommen“, sagt Steinbichler.