Gablitz

Erstellt am 17. Mai 2018, 16:36

von Martin Gruber-Dorninger

Handfester Streit: Zuerst geklaut und dann gedroht. Gablitzer wurde in eigener Wohnung beklaut und mit Messer bedroht.

Symbolbild  |  Symbolbild

Ein Streit dürfte dermaßen eskaliert sein, dass die Purkersdorfer Polizei einschreiten musste.

Was war geschehen? – Ein 33-jähriger Gablitzer hatte Besuch aus Oberösterreich, einen 25-jährigen Steyrer, zu sich in die Wohnung eingeladen. Dabei flogen die Fetzen. Der Gablitzer beschuldigte seinen Gast des Diebstahls einer vierstelligen Bargeldsumme. Der ließ sich das nicht bieten und zückte ein Messer, mit dem er auf seinen Gastgeber zukam. Der Wohnungsbesitzer konnte fliehen und die Polizei verständigen.

Er blieb unverletzt. Der beschuldigte Oberösterreicher war laut den einschreitenden Beamten nicht geständig. Der Purkersdorfer dürfte mit seinen Beschuldigungen richitg gelegen haben, denn die Polizei fand fehlende Bargeld im Haltegriff seines Rucksackes. Dies wurde dem Opfer wieder übergeben.

Der Oberösterreicher wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.