Verein Dorothea bekommt Trinkwasserbrunnen. Der Verein Dorothea, der sich mit der beruflichen Vorbereitung von Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen beschäftigt, betreibt seit 2009 ein Ausbildungszentrum in der Marktgemeinde Gablitz. Dabei werden auch Gärten bewirtschaftet, die man im Sommer natürlich bewässern muss.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 19. Juli 2019 (08:39)
EVN / Gabriele Moser
Bürgermeister Michael Cech, Lucia Düchler Verein Dorothea, Jugendliche des Vereins Dorothea Marcel Silberbach und Christoph Buchmüller, EVN Wasser Geschäftsführer Franz Dinhobl

„Bis dato wurde diese Bewässerung sehr aufwendig über die Befüllung von Wassertanks am Bauhof und den Transport zu den Gärten durchgeführt“, erzählt Bürgermeister Michael Cech. Er ist froh, dass gemeinsam mit EVN Wasser eine Lösung gefunden wurde.

„Um das Bewirtschaften zu erleichtern, haben wir gemeinsam mit der Marktgemeinde Gablitz einen Trinkbrunnen errichtet. Ab jetzt können die Gärten über diesen Brunnen bewässert werden“, so EVN Wasser Geschäftsführer Franz Dinhobl.

Für Standortleiterin Karin Schauer und ihr Team ist das natürlich eine enorme Erleichterung: „Vielen Dank an die Gemeinde und die EVN für ihre Unterstützung“.