Erklärtes Ziel in Gablitz: Ortschef soll bleiben. Michael Cech führt ÖVP an, dahinter steht Manuela Dundler-Strasser. Erst auf Platz drei folgt der jetzige Vizebürgermeister Franz Gruber.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Dezember 2019 (03:45)
Manuela Dundler-Strasser und Michael Cech führen die Liste der ÖVP Gablitz bei der kommenden Gemeinderatswahl an.
privat

Die Liste der ÖVP Gablitz für die Gemeinderatswahl am 26. Jänner steht fest. Bürgermeister Michael Cech, der seit 2010 an der Spitze der Volkspartei Gablitz steht, führt die Schwarzen in die Gemeinderatswahl und möchte auch in den nächsten fünf Jahren seine Kraft und Erfahrung für die Gemeinde einbringen. „Ich bin besonders stolz darauf, mit einem so starken Team in die Gemeinderatswahl am 26. Jänner 2020 zu ziehen. Gemeinsam wollen wir Gablitz weitere fünf Jahre aktiv bewegen. Das Team ist eine echte Bürgerinnen- und Bürgerbewegung. Modern, erfahren, offen für alle Generationen“, sagt Bürgermeister Michael Cech. Sein Ziel ist es, zumindest 13 Mandate zu halten, um sicherstellen zu können, Gablitzer Bürgermeister zu bleiben.

Hinter ihm an zweiter Stelle steht Manuela Dundler-Strasser. Sie hatte bisher die Bereiche Kultur, Kindergärten und Schulen inne. Sie ist Leiterin des Gablitzer Bildungswerks, dem größten in Niederösterreich, deshalb ist ihr auch die Bildung aller Generationen ein großes Anliegen. An dritter Stelle kandidiert Vizebürgermeister Franz Gruber. Berufsbedingt werden die bisherigen Gemeinderäte Astrid Wessely, Thomas Kadlec und Michael Jonas-Pum nur noch an hinteren Plätzen auf der ÖVP-Liste kandidieren.

Als Finanzreferentin der ÖVP Gablitz wird weiterhin Ingrid Schreiner, Expertin in der Österreichischen Kontrollbank, zur Verfügung stehen. In Sachen Wirtschaft wird sie von einigen neuen im Team unterstützt: Isabel Hawlisch, Geschäftsführerin der Hawlisch & Partner Immobilientreuhand, Georg Wawschinek, Redecoach und Medientrainer, Karin Hohenwarter, Geschäftsführerin Vyborny Immobilien und Leopold Cerny junior, Spross einer Gablitzer Unternehmer-Urgesteins-Familie.

50 Prozent Frauenanteil bei ÖVP im Gemeinderat

Cech kündigt zudem an, dass die Hälfte der schwarzen Gemeinderäte aus Frauen bestehen wird. „Als Volkspartei Gablitz haben wir schon bisher bewiesen, dass Frauen und Männer an einem Strang ziehen und gemeinsam stark für Gablitz arbeiten. Die Liste der ersten 20 Kandidatinnen und Kandidaten ist nach dem Reißverschlussprinzip gereiht. Bei uns wird Gleichberechtigung nicht betont, bei uns wird sie aktiv gelebt“, ist Cech überzeugt.

Hinsichtlich der beiden Themen Klimaschutz und Zukunftspolitik holt sich Cech Unterstützung von einem jungen Gablitzer. „Klimaschutz und Zukunftspolitik stehen für uns an oberster Stelle. Sie sind Voraussetzung dafür, dass unsere Lebensqualität weiter so hoch bleibt inmitten des Biosphärenparks Wienerwald. An der Zukunftspolitik arbeiten mit uns ganz aktiv junge Gablitzerinnen und Gablitzer. Wir garantieren dafür, dass Gablitz auf die Herausforderungen unserer Zeit die richtigen Antworten findet. Dabei unterstützt uns im Team der 22-jährige Robin Auer. Neben dem jüngsten der Liste wird auch die 72-jährige Edith Leitgeb für die Volkspartei Gablitz kandidieren. Edith Leitgeb steht seit Jahrzehnten für aktives Vereinsleben in Gablitz. „Sie bringt allen Gablitzer Generationen Bewegung, Turnen und Aktivität näher und hat das Ohr immer an der Bevölkerung“, erzählt Cech.

Am 26. Jänner wird Michael Cech mit seinem Team um jede Stimme kämpfen. „Es geht darum, wer Gablitz weiter in die Zukunft führt. Ich gestalte Gablitz gerne auch in den kommenden fünf Jahren mit einem starken, kompetenten Team.“