FF Gablitz: 140 Jahre für die Sicherheit. Die Feuerwehr Gablitz feierte nicht nur 140-jähriges Bestehen, sondern auch das neue Haus.

Von Birgit Kindler. Erstellt am 22. Oktober 2019 (06:57)

Im Jubiläumsjahr soll alles in neuem Glanz erstrahlen – auch das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Gablitz. Und so wurde heuer im April mit der Generalsanierung samt der Erweiterung begonnen. Künftig werden die Kameraden auch eine Garderobe sowie einen neuen Sitzungssaal zur Verfügung haben. Außerdem wurde das bestehende Gebäude saniert. Bis zum Festakt ging sich die Fertigstellung zwar nicht aus, aber im Jubiläumsjahr wollen die Florianis noch fertig werden.

„Der Innenausbau ist noch nicht abgeschlossen. Letzte Arbeiten sind noch im Gang, wir hoffen, dass wir im Dezember alles fertig bekommen“, so Kommandant-Stellvertreter Michael Pejic. Kommandant Franz Endler ergänzte in seiner Ansprache, dass es auch zu unerwarteten Verzögerungen gekommen sei. „Zum Beispiel beim Tor, weil der Mitarbeiter der zuständigen Firma in Pension ging“, so Endler, der sich auch bei seinem Team und dessen Familien für das Verständnis bedankte. „Die Baustelle hat viel Kraft gekostet, aber fast alles ist reibungslos verlaufen“, meint Endler. Vizebürgermeister Franz Gruber, der maßgeblich an der Umsetzung des Projektes beteiligt war, wurde mit der Florianiplakette ausgezeichnet.

Investiert werden in das Projekt insgesamt 1,2 Millionen Euro. „Das ist damit die größte Einzelinvestition in Gablitz in den vergangenen Jahren“, berichtete Bürgermeister Michael Cech. Landesrat Ludwig Schleritzko betonte, dass es der Feuerwehr gelungen sei, ein gutes Zuhause zu schaffen, „in dem man auch nach Einsätzen das Erlebte noch gemeinsam aufarbeiten kann“.

Im Rahmen des Festaktes fand auch der 14. Blaulichttag statt, beteiligt daran waren unter anderen Polizei, Rettungsorganisationen und Feuerwehren.