Purkersdorf

Erstellt am 12. März 2018, 11:13

von Martin Gruber-Dorninger

Grandioses „Saxovier“ im Bildungszentrum. Das Publikum zeigte sich begeistert vom Können der Akteure und erklatschte sich sogar eine Zugabe.

Vizebürgermeister Christian Matzka hieß die Musiker Christina Leeb-Grill und Sandor Rigo im Bildungszentrum willkommen.  |  NOEN, privat

Die Stadt Purkersdorf bewies einmal mehr, dass es zu einer richtigen Kulturstadt emporgestiegen ist. Mittlerweile werden auch regelmäßig Klassikkonzerte präsentiert, die von der Qualität her keinen Vergleich mit Veranstaltungen in der Bundeshauptstadt zu scheuen brauchen. Dieses Mal war „Saxovier“ zu Gast im Bildungszentrum.

Zur Einstimmung auf den Hauptact, spielte Jan Niziolek von der Purkersdorfer von der Musikschule Saxophon, begleitet am Klavier von Xaver Nahler. Das Publikum zeigte sich ob des Könnens der beiden und den jazzigen Rhythmen begeistert.

Anschließend zeigte Sandor Rigo seine Virtuosität am Saxophon. Dabei standen Kompositionen von französischen, russischen, amerikanischen und japanischen Komponisten am Programm. Christina Leb-Grill begleitete am Klavier die Stücke für klassisches Saxophon. Das Publikum erklatschte sich zwei Zugaben, von denen eine eine Eigenkomposition mit Improvisationen von Sandor Rigo war. Christina Leeb-Grill fegte über die Tasten und war dem Saxophon ein ebenbürtige Partnerin.