Luc Fendrich im Fashiontalk: Leoprints und Lackschuhe

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 04:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8577950_pur04fashiontalk.jpg
NÖN-Styleexpertin Martina Reuter mit Luc Fendrich beim Fashiontalk.
Foto: Reuter
Luc Fendrich mag es gern ausgefallen. Beim Fashiontalk sprach er mit Martina Reuter auch über Dancing Stars, wo beide schon bald tanzen werden.
APA-Video

Beim ersten Fashiontalk im neuen Jahr war Sänger und Songwriter Luc Fendrich bei NÖN-Styleexpertin Martina Reuter zu Gast. Die beiden verbindet viel – beide sind aus Niederösterreich, beide sind Fans von Leoprints und beide sind bald bei Dancing Stars zu sehen.

„Heute bin ich in meinem Lieblingsstyle unterwegs. Leohose, Lackschuhe und cooler Pulli. Den Style mag ich gern“, so Luc Fendrich. Der 37-jährige Künstler hat einige Zeit vor der Pandemie in Los Angeles verbracht, wo er mit seiner Band „Hunger“ sehr erfolgreich unterwegs war. Corona hat ihn nach Hause nach Perchtoldsdorf gebracht. Dort arbeitet der 1,91 Meter große Sänger in seinem eigenen Tonstudio. „Ich bin ein Nachtmensch, da bin ich am kreativsten. Vor drei Uhr morgens gehe ich nicht ins Bett, dafür erreicht man mich erst um zehn Uhr vormittags“, schmunzelt er.

Das wird sich bei Dancing Stars vermutlich ändern. Auf diese Herausforderung freut sich Fendrich schon. „Das wird sicher cool. Letztes Jahr habe ich gar keinen Sport gemacht. Seit Anfang des Jahres trainiere ich, damit ich gute Kondition habe. Tanzen kann ich gar nicht. Ich bin also schon gespannt, wie es wird“, sagt der Sänger. Wie Reuter ist auch Fendrich sehr groß, was für die Profitänzerin eine Herausforderung wird. „Ich finde es super, endlich mal tanzen zu lernen. Ich bin offen für alles“, sagt Fendrich.