Ein Amadeus für Edmund. Bei ihrer ersten Nominierung wird Duo aus Purkersdorf und Pressbaum mit „Album des Jahres“ für „Leiwand“ gekrönt.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 15. September 2021 (04:30)
Edmund
Die harte Arbeit von Roman Messner und Markus Kadensky macht sich bezahlt – sie dürfen den Amadeus in der Kategorie „Album des Jahres“ mit nach Hause nehmen.
Bernhard Kaufmann

Großer Erfolg für den Pressbaumer Markus Kadensky und den Purkersdorfer Roman Messner alias Edmund. Bei den 21. Amadeus Austrian Music Awards, bei denen das Duo heuer erstmals vertreten war, dürfen sich die beiden Musiker über ihren ersten Amadeus in der Kategorie „Album des Jahres“ für „Leiwand“ freuen. „Leiwand“ ist das zweite Album von Edmund.

„Wir freuen uns wahnsinnig, vor allem, weil wir die prestigeträchtige Sparte ‚Album des Jahres‘ gewonnen haben“, freut sich Markus Kadensky über den Preis und fügt hinzu: „Ganz besonders glücklich macht es uns, dass das ein Publikumspreis ist. Das bedeutet, dass unsere Musik bei den Zuhörern gut ankommt. Ein großes Dankeschön gilt hier natürlich unseren zahlreichen Fans, die für uns gevotet haben.“

„Wir freuen uns wahnsinnig, vor allem, weil wir die prestigeträchtige Sparte ‚Album des Jahres‘ gewonnen haben“

Die Erwartungen, einen Award mit nach Hause zu nehmen, waren nicht allzu groß. „Wir hatten im Vorfeld eigentlich keine Erwartungen. Wir haben uns schon sehr über die Nominierungen gefreut. Das allein ist schon eine tolle Anerkennung sowie eine Würdigung unserer Musik“, so der Pressbaumer im NÖN-Gespräch.

Trotz der geringen Erwartungen konnte sich das Duo gegen österreichische Musiker wie Andreas Gabalier („A Volks-Rock’n‘ Roll Christmas“), My Ugly Clementine („Vitamin C“), Melissa Naschenweng („Lederhosenrock“) und Julian Le Play („Tandem“) durchsetzen.

Einen Wermutstropfen gibt es aber: „Es ist schade, dass die Verleihung lediglich in Form einer Aufzeichnung stattfinden konnte. Wir hätten uns immer gewünscht, einen Amadeus vor Live-Publikum und im Zuge einer Live-Übertragung entgegenzunehmen“, meint der Pressbaumer.

Neues Album für Frühjahr geplant

Mit voller Power geht es bei Edmund weiter. „Unser drittes Album ist so gut wie fertig und wird vermutlich im Frühjahr erscheinen“, verrät Kadensky vorab. Im Herbst soll außerdem eine neue Single erscheinen. Im April treten die beiden mit ihrer Band in der Wiener Stadthalle auf, für Sommer ist eine Österreich- und Deutschland-Tournee geplant. Weitere Infos und Tourdaten auf www.edmundband.com.