Purkersdorf

Erstellt am 18. Juli 2018, 05:00

von Beate Riedl

Burschen filmten sich bei Zerstörungsaktion. Jugendliche (14) warfen im März im Naturpark ein Nützlingshotel um. Wiener Polizei entdeckte bei Kontrolle das Video.

Vier Burschen haben im März ein Nützlingshotel, das im Naturpark Purkersdorf als Wohn- oder Winterquartier für Wildbienen und viele andere Insekten dient, mutwillig umgeworfen. Ein von ihnen gedrehtes Video überführte sie nun.  |  NOEN, Naturpark Purkersdorf

Groß war der Ärger Ende März beim Naturpark-Team und in den sozialen Medien, als bekannt wurde, dass ein Nützlingshotel im Naturpark umgeschmissen worden war. „Wahnsinn, ich bin sprachlos“, oder „Das ist ja eine Frechheit“, war auf Facebook zu lesen. Doch nun konnten die Täter ausgeforscht werden, Kommissar Zufall überführte sie knapp vier Monate später, denn sie hatten ihre Tat mit dem Handy gefilmt. Die Burschen (14) wurden kürzlich von der Polizei in Wien kontrolliert. Eigentlich warfen die Beamten wegen Suchtgift ein Auge auf die jungen Asylwerber aus Afghanistan.

Langeweile als Grund für Vandalenakt

Als ein Polizist dann das Handy eines Burschen durchforstete, fiel sein Blick auf ein besonderes Video. Auf diesem war zu sehen, dass seine Freunde das Nützlingshotel im Naturpark Purkersdorf umgeschmissen hatten. Auch Bänke wurden beschädigt. „Uns war langweilig“, gaben sie den Grund für die Aktion bei ihrer Einvernahme bei der Polizei zu Protokoll. Drei der jungen Asylwerber zeigten sich geständig. Der vierte im Bunde konnte noch nicht ausfindig gemacht werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Es wurde Anzeige erstattet.