Ernst Jauck: Musik hören als Ablenkung in der Krise. Ernst Jauck kümmert sich um Musiksammlung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. April 2020 (03:18)
Selfie: Ernst Jauck auf seinem Weg zum Einkaufen inPurkersdorf.
privat

Einkaufen, Aussortieren und Kochen – damit beschäftigt sich derzeit Ernst Jauck. Der Purkersdorfer Musiker und NÖN-Mitarbeiter nutzt die Zeit, um seine umfangreiche Musiksammlung auszusortieren, und nimmt sich Zeit für Musik, die er schon lange nicht mehr gehört hat. „Zuletzt war es ein altes Album von Led Zeppelin“, erzählt Jauck. In seinem Mini-Studio macht er auch gerne selbst Musik. Auch alte Fotos werden bearbeitet.

Und gekocht wird auch. Auf den Tisch kommen Gulasch, Krautfleisch oder Hühner-Cordon-Bleu. „In der Küche kann man ja auch ein bisschen kreativ sein“, meint der Purkersdorfer. Herumärgern muss er sich noch mit einem stornierten Flug, denn im April wäre es nach Griechenland gegangen. Er freut sich wieder sehr darauf, wenn die Lokale in Purkersdorf wieder geöffnet haben und er wieder Leute treffen kann. „Das geht mir schon sehr ab“, sagt Jauck.