Wind entfachte Osterfeuer . Der Wind dürfte Glutnester eines Osterfeuers in Tullnerbach nahe der Schubertsiedlung erneut entfacht haben, sodass die Flammen auch auf eine Gartenhütte und Sträucher übergriffen.

Von Beate Riedl. Erstellt am 23. April 2019 (20:30)

 Die Feuerwehren Tullnerbach, Wolfsgraben und Irenental wurden alarmiert. „Unter Einsatzleiter Harald Zacek wurde eine Löschleitung ausgelegt, die Versorgung mit Löschwasser sichergestellt und der Erstangriff unter Atemschutz durchgeführt“, informiert die Feuerwehr Tullnerbach über ihren Einsatz. Die Wolfsgrabener Kameraden machten sich mit der Wärmekamera auf die Suche nach weiteren Glutnestern. Nach knapp einer Stunde konnte wieder Brandaus gegeben  werden.