Baum für Schönbrunner Adventmarkt aufgestellt. 90-jährige Fichte wurde beim Schloss für Adventmarkt aufgestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. November 2019 (18:26)

Der Advent kann kommen – in Schönbrunn steht der Baum bereit, der beim Weihnachtsmarkt festlich beleuchtet wird. Heuer wurde eine 90-jährige Fichte aus dem Bundesforste-Revier Klausen ausgewählt. Geerntet wurde der Baum erstmals von einem Starkholz-Harvester. Bereits zum 17. Mal stellen die Österreichischen Bundesforste den Baum bereits zur Verfügung.

Schon im Sommer haben Förster in ihren Revieren nach dem schönsten Exemplar für Schönbrunn Ausschau gehalten, das gemeinsam mit Marktveranstalter MTS Wien im September ausgewählt wurde. „Der Baum muss eine Höhe von rund 18 Metern und einen Durchmesser von maximal 40 Zentimetern aufweisen, möglichst gerade und regelmäßig gewachsen sein“, beschreibt Gabriela Schmidle, Marktveranstalterin und MTS Wien-Geschäftsführerin, die Anforderungen. „Die Fichte aus dem Wienerwald erfüllt die Schönheitskriterien ideal: Sie ist sehr vital, gut gewachsen und rundherum schön beastet“, freut sich Rudolf Freidhager, Vorstand der Österreichischen Bundesforste über das für den Wienerwald seltene Exemplar.

Ab 23. November wird dem Baum eine besondere Aufgabe zuteil: Sechs Wochen lang wird sie, geschmückt mit 1.000 umweltfreundlichen LED-Lämpchen, den Ehrenhof von Schönbrunn weihnachtlich erleuchten. In ihrem Lichterschein präsentieren über 80 Ausstellerinnen und Aussteller aus Österreich und den Nachbarländern Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck über nostalgisches Spielzeug bis hin zu Delikatessen.