Urlaub daheim: Österreich und das Meer. Weinzettl und Rudle reisen mit dem Wohnmobil durch das Land, Karl Takats will nach Griechenland.

Von Nadja Büchler, Birgit Kindler und Monika Närr. Erstellt am 03. Juni 2020 (04:07)
Monica Weinzettl und Gerold Rudle vor ihrem über sieben Meter langen Wohnmobil. Seit 14 Jahren machen sie damit Urlaub und bereisten bereits viele Länder Europas.
privat

Dieser Sommerurlaub wird anders als bisher. Ungewiss ist derzeit die Lage, was Reisen ins Ausland betrifft. Viele gehen daher auf Nummer sicher und entscheiden sich für einen Urlaub in Österreich. Die NÖN hat sich umgehört, wohin Prominente heuer verreisen werden.

„Wir sind heuer zwei Wochen am Attersee“, so das Volksopernsänger-Ehepaar Renee Schüttengruber und Wolfgang Gratschmaier . Urlaub in Österreich ist den beiden Musikern seit jeher wichtig, sie verbringen seit vielen Jahren immer eine Woche im Salzkammergut, eine an der Adria. „Sänger“, so Gratschmaier, „müssen mindestens ein Mal pro Jahr ans Meer, wegen der Bronchien und der Atemwege. Das ist wie eine Kur, um sich gut auszuheilen.“ Das Meer für die Stimme, der See für die Seele. Heuer gibt’s mehr See(le), „da der Probenbetrieb an der Volksoper bereits am 20. August beginnt und wir zeitlich umplanen mussten“, meint der Tenor und fügt hinzu: „Wir fahren an Orte, die für uns auch gesund sind, nicht nur schön. Deswegen ist für mich daheim auch der Wienerwaldsee und im Sommer das Pressbaumer Freibad so wichtig“, betont der Tullnerbacher. Und stellt abschließend bedauernd fest: „Dass es heuer dort kein Frühschwimmen gibt, wird mir sehr fehlen.“

Österreich liebt auch Bühne-Chef Karl Takats . „Aber jetzt war ich schon so lange in Gablitz auf der Terrasse, jetzt möchte ich mal wieder nach Griechenland.“ Meer und Strand vermisst der Gablitzer schon sehr. „Sobald es möglich ist, steige ich in den Flieger“, so Takats. Aber auch ein Urlaub in Österreich bei der Schwester in Schwaz in Tirol ist geplant.

Gandalf auf der Insel La Palma. Diesen Urlaub konnte er knapp vor der Krise noch ganz unbedarft erleben.
privat

Der Pressbaumer Musiker Gandalf alias Heinz Strobl fährt gerne in den Urlaub, „aber nicht zu den Zeiten, in denen alle fahren. Wir haben keine schulpflichtigen Kinder und nutzen daher bevorzugt die Vor- oder Nachsaison. Heuer haben wir keinen längeren Urlaub geplant. Wir genießen das sommerliche Wetter zuhause, wollen ein- oder mehrtägige Wanderungen machen und Freunde sowie Familie in den benachbarten Bundesländern besuchen“, sagt er. Außerhalb von Österreich verbringt er seine Urlaube gerne am Mittelmeer.

„Das Alltägliche wieder schätzen“

„Durch die Auswirkungen von Covid-19 ist uns erst wieder bewusst geworden, welches Glück wir haben, im Wienerwald zu wohnen. Die Zeit hat uns vor Augen geführt, das Alltägliche und Gewohnte wieder zu schätzen“, meint Strobl.

Beruflich habe ihn die Coronakrise nicht so hart wie viele andere Künstler-Kollegen getroffen. „Ich lebe vor allem von meiner Arbeit als Komponist und Produzent. Wir sind über die Lockerungen in der Kulturbranche sehr froh, und es freut mich sehr, das geplante Konzert am 12. Juli im Schloss Thalheim spielen zu können“, sagt der Pressbaumer.

Begeisterte Wohnmobil-Reisende sind seit vielen Jahren die Kabarettisten Monica Weinzettl und Gerold Rudle . Anfangs noch als fahrende „Hundehütte“ die optimalste Urlaubslösung für Hundebesitzer, ist dem Ehepaar der Spaß als unabhängige Individualurlauber geblieben. Bereits vor Wochen haben beide beschlossen, sich nicht von einem Virus oder geschlossenen Grenzen ihren Spaß verderben zu lassen, sondern – das Gute liegt so nahe – Österreich zu bereisen. Fast überrascht waren sie von der wiederkehrenden Erinnerung, wie sehr es in ihnen ja in Österreich gefällt.

Auf Vlogs (Video-Blog) wollen sie ihre Erlebnisse teilen. Die ersten drei Kurzvideos sind bereits auf ihrem Youtube Kanal zu sehen, als Einstimmung „wie alles begann“. Der erste aktuelle Vlog kommt aus Dürnstein. „Danach sind wir im Burgenland unterwegs und besuchen den Hof Sonnenweide in Kobersdorf.“ In der zweiten Juni-Woche geht es nach Kärnten. „Wir haben das große Pech nicht auftreten zu dürfen, daher haben wir das große Glück, unsere Zeit reisend mit dem Wohnmobil nutzen zu können“, berichtet Gerold Rudle.

Geplant sind Tagesausflüge sowie längere Reisen in ganz Österreich. Aber nicht zu jenen Zielen, an denen alle Österreich-Urlauber zu finden sind, sondern zu den einsamen, unbekannten. Weinzettl und Rudle wollen sich dreimal pro Woche auf ihrem Youtube Kanal melden – auch mit einer Live-Übertragung. „Wir wollen in unseren Videos neben der Schönheit Österreichs so oft wie möglich interessante Leute vorstellen. Ein Land lernt man kennen, indem man mit den Leuten spricht“, erklärt Monica Weinzettl über ihr Vorhaben.

Umfrage beendet

  • Wo werdet ihr heuer euren Urlaub verbringen?