Schneller Nuss-Topfenkuchen zu Ostern.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 17. April 2019 (09:08)
NÖN

Einkaufsliste: 

Teig:

  • 150 g glattes Mehl
  • 150 g geriebene Wallnüsse
  • 115 g Staubzucker
  • 150 g Butter
  • 2 Dotter 
  • geriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1/2 Pkt. Vanillinzucker
  • je eine Prise Zimt- und Nelkenpulver
  • eine Prise Salz

Fülle: 

  • 120 g Butter
  • 120 g Staubzucker
  • 5 Eier
  • 2 Semmeln vom Vortag
  • Milch zum Anweichen
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 500 g magerer, passierter Topfen
  • Backpapier für die Form
  • Dotter zum Bestreichen

Ergibt 12 - 14 Stück:

Vorbereitung: 

NÖN

Das Mehl mit dem Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben und die kalte Butter in Stücken darauf verteilen; Nüsse, Dotter, Zitronenschale, Vanillinzucker, Salz, sowie Zimt- und Nelkenpulver beifügen und alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; zu einer Kugel formen und zugedeckt in Kühlschrank eine Stunde rasten lassen. Die Semmeln leicht entrinden und in Milch anweichen, ausdrücken und durch ein Sieb streichen.

Zubereitung: 

Eine feuerfeste Form mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4 mm-dick ausrollen und mit zwei Drittel die Form auskleiden. Für die Fülle die Butter mit einem Drittel des gesiebten Staubzuckers sehr schaumigrühren; nach und nach die Dotter und die passierten Semmeln beifügen und wieder schaumigrühren. Die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen; den Butterabrieb mit dem Sauerrahm und dem Topfen verrühren und den Schnee behutsam unterheben; die Masse dann in die Teigform füllen und mit dem restlichen Teigdrittel abdecken mit versprudeltem Dotter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad etwas 50 Minuten lang backen. Den Kuchen in der Form erkalten lassen; danach aus der Form lösen, vom Papier befreien und portionieren.