Stadt-Jubiläum: Eine Ente auf Namenssuche

Aktualisiert am 25. Januar 2022 | 08:53
Lesezeit: 2 Min
New Image
Das neue Stadt-Maskottchen sucht noch einen Namen.
Foto: Gerald Burggraf
Schwechat feiert heuer 100 Jahre Stadterhebung. Zu diesem Anlass hat sich die Stadt ein Maskottchen zugelegt, über den Namen der Ente sollen die Bürger entscheiden.

Am 22. August 1922 fiel der offizielle Beschluss im Ministerrat: Aus der kaiserlichen Marktgemeinde Schwechat wird die Stadtgemeinde Schwechat. Dieses 100-Jahr-Jubiläum der Stadterhebung soll nun über das ganze Jahr 2022 hinweg gefeiert werden. 

Doch nicht nur die Stadt feiert ihren 100er, auch Schwechats (neues) Maskottchen erwacht nach einem 100-jährigen Schlaf wieder - so lautet zumindest die Geschichte, die man sich im Rathaus dazu überlegt hat. Die weiße Ente im blauen Jubiläums-Shirt kann allerdings nicht sprechen, ihr Name ist daher unbekannt. 

Vorschläge per Mail oder Social Media

Doch das soll die Schwechater Bevölkerung ändern: Die Stadtgemeinde startet einen Aufruf, um dem neuen Maskottchen einen Namen zu geben. Vorschläge können per E-Mail an ganzschwechat@schwechat.gv.at oder via Facebook und Instagram abgegeben werden. 

New Image
Freuen sich auf das Jubiläumsjahr: Vize Christian Habisohn, Kultur-Stadträtin Vera Edelmayr, die (noch namenlose) Schwechat-Ente, Bürgermeisterin Karin Baier und Schwechats Braumeister Andreas Urban (mit Jubiläums-Bier in der 0,75 Liter-Flasche).
Foto: Gerald Burggraf

Seinen Premierenauftritt hatte die Schwechat-Ente bei der Pressekonferenz zum Jubiläumsprogramm am Donnerstag im Rathaus-Festsaal. Dort präsentierte die Stadtführung in Person von Bürgermeisterin Karin Baier, Vize Christian Habisohn und Kultur-Stadträtin Vera Edelmayr (alle SPÖ) am Donnerstag die zentralen Eckpunkte.

Sammelpass für alle Jubiläums-Events

Sämtliche Veranstaltungen werden 2022 unter dem Motto "100 Jahre Stadterhebung" stehen. Highlights sind auf kultureller Seite etwa das "neue" Stadtfest Ende August im Schloss Rothmühle oder das erstmals dreitägige Sommerkino. Auf sportlicher Seite steht etwa ein Revival des Erwachsenen-Takeshi-Events im Sommerbad mit anschließendem Konzert am Plan. 

Für sämtliche Veranstaltungen wird es zudem einen Sammelpass geben. Wer zehn Stempel zusammenbekommt, der darf sich im Bürgerservice ein besonderes Erinnerungsstück abholen: Den "100 Jahre Stadt Schwechat"-Pin in Gold.