600 Quadratmeter Graffiti-Kunst

Erstellt am 03. Oktober 2022 | 16:49
Lesezeit: 2 Min
Künstler Paul Dworacek eröffnet im Hof des "Moxy"-Hotels am Flughafen Schwechat sein "Lebenswerk".

„Man könnte es auch als meine Sixtinische Kapelle bezeichnen“, sagt Paul Dworacek. Am vergangenen Donnerstag wurde sein 600 Quadratmeter großes Graffiti-Kunstwerk, das den Innenhof des Hotels „Moxy“ am Flughafen Schwechat ziert und Szenen aus den Metropolen mit „Moxy“-Hotels zeigt, offiziell eröffnet. Drei Jahre lang arbeitete Dworacek bei Wind und Wetter an den Hotelwänden, um das Projekt "Moxy around the world" zu realisieren. In unterschiedlichen, teils surrealen Motiven werden die sechs Metropolen, in denen es "Moxy"-Hotels gibt, New York, Amsterdam, Paris, Wien, London und Tokio abgebildet. Das Graffiti-Werk ist eines der größten des Landes und öffentlich zugänglich.