Mulatschak im Stadl. Die „Baranyai Gipsy Band“ gastiert mit einem bunten Musikprogramm im umgebauten Stadl am Wittnerhof.

Von Otto Havelka. Erstellt am 27. Juli 2019 (04:49)
Havelka
Die „Baranyai Gipsy Band“ begeisterte mit Zigeunermusik.

Knapp hundert Besucher genossen am vergangenen Sonntag in Wittners Stadl ungarisches Flair. Zur Musik der Baranyai Gipsy Band wurden ungarische Schmankerln vom Krautfleisch bis zum Gulasch serviert.

Musikalisch ließ Istvan Baranyai mit seinem Ensemble nicht nur die traditionelle Zigeunermusik wieder aufleben. Die fünf versierten Musiker Istvan und Lajos Baranyai, (Geige und Klarinette), Elemer Albert (Zimbal), Tamas Orsos (Brtasche) und Bela Rakocsi (Kontrabass) streuten zwischendurch auch Operettenmelodien und Filmmusik in ihr Programm ein.

Darüber hinaus wurde auch improvisiert – ohne Noten, ohne vorherige Absprache nur auf kleinste Zeichen von Primas Istvan Baranyai reagierend. In diesen Phasen vermittelte die Band ungehemmte Lebenslust.

Am Freitag, den 2. August steht um 20 Uhr im Rahmen des Kultursommers im Wittnerhof ein „Fest der Wiener Musik“ mit der Camerata Carnuntum als Sommerkonzert unter der Linde auf dem Programm.