Leopoldsdorf: Autobrand griff auf Wohnhaus über

Wenig Schlaf gab es für rund 80 Feuerwehrleute in der Nacht auf Montag. Ein Fahrzeugbrand hatte sich verheerend ausgebreitet.

Erstellt am 25. Oktober 2021 | 09:13
New Image
Foto: FF Leopoldsdorf

Gegen 0.45 Uhr war es aus mit der Nachtruhe. Die Feuerwehren aus Leopoldsdorf, Maria Lanzendorf, Lanzendorf, Himberg und Ebergassing wurden zu einem verheerenden Fahrzeugbrand in Leopoldsdorf gerufen. 

Doch erst beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das ganze Ausmaß des Feuers sichtbar. Die Flammen hatten sich von dem Auto auf einen zweiten Pkw, eine Hecke und ein Wohnhaus ausgebreitet. Sofort wurden die Löscharbeiten gestartet.

Aus Ebergassing wurde der Hubsteiger für den Löscheinsatz von oben gerufen. Nach etwa einer Stunde konnte Leopoldsdorfs Kommandant Andreas Perner, der als Einsatzleiter fungierte, "Brand aus" geben. Insgesamt standen 80 Feuerwehrleute im Einsatz.