Neubau „zwickt“ zwölf Parkplätze ab. Ab 23. April werden für die Arbeiten am Hauptplatz Stellflächen für die Materiallagerung gebraucht.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 22. April 2019 (04:35)
Gemeinde
Bürgermeister Ernst Wendl und Gemeinderat Josef Auer (beide SP) zeigen die Parkplätze, die durch die Arbeiten für den Neubau am Hauptplatz 2vorübergehend wegfallen.

„Wir bitte um Verständnis. Wir müssen Bauträgern die Möglichkeit einräumen, alte Häuser an strategisch und verkehrstechnisch schwierigen Punkten zu erneuern“, hält SP-Bürgermeister Ernst Wendl fest. Konkret ist ab 23. April der Bereich vor dem kürzlich abgerissenen Haus am Hauptplatz 2 gemeint.

Der Grundstückseigentümer startet nach dem erfolgten Abbruch des ehemaligen China-Restaurants nun die Arbeiten für den Neubau. Aufgrund des Platzmangels im Ortszentrum müssen daher Parkplätze für die Zwischenlagerung der Baumaterialien belegt werden.

Im ersten Schritt von 23. bis 26. April wird das neue Fertigteilhaus errichtet. Dafür werden die Parkplätze vor den Hausnummern 2, 3 und 4 benötigt. „Dabei handelt es sich um insgesamt zwölf Parkplätze“, erläutern Wendl und SP-Gemeinderat Josef Auer, Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses.

Von 29. April bis 1. Juni werden dann nur noch sechs Parkplätze blockiert ein, ab 2. Juni dann gar nur noch zwei Stellflächen am Hauptplatz. Die letzte Blockade-Phase wird dann bis 23. Juni dauern. Der Bürgermeister hält abschließend fest, dass „die vorab angesuchte Bauzeit in Gesprächen“ zwischen ihm und der Baufirma auf die Zeit von 23. April bis 23. Juni verkürzt werden konnte.