Verein "Katzfatz" ist jetzt ein Tierheim

Privater Verein „Katzfatz“ in Kleinneusiedl firmiert als erstes österreichisches Tierheim für Streuner.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 05:45
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8242920_gre48rhi_katzen_im_tierheim_katzfatz.jpg
Streunende Katzen finden im Tierheim des Vereins „Katzfatz“ Geborgenheit und kompetente Betreuung.
Foto: Katzfatz

„Wir sind das erste Streuner-Tierheim Österreichs“, frohlockt Kerstin König. Die Gründerin des Tierschutzvereins „Katzfatz“ darf damit offiziell auch Tiere auf dem Vereinsgelände beherbergen. Voraussetzung dafür war der Umbau des Vereinshauses und des rund 500 Quadratmeter großen Gartens. So wurden etwa ein Sozialisierungszimmer für Katzen und eine Vogelvoliere eingerichtet. Im Frühjahr soll ein weiteres Gehege für an Katzenseuche erkrankte Zimmertiger eröffnet werden. Derzeit bietet das Tierheim Platz für rund 20 erwachsene Katzen oder 40 Kitten. 

Schwerpunkt des 2017 von König gegründeten Vereins ist, streunende Katzen in den Bezirken Bruck, Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg aufzugabeln und sie nach einer Kastration nach Möglichkeit an neue Besitzer abzugeben oder sie in ihrem vertrauten Umfeld wieder auszulassen. Daneben werden aber auch immer wieder entlaufene Hunde geortet, um sie an ihre Besitzer zurückzugeben. 

Als „privates Tierheim“ hat der Verein allerdings keinen Anspruch auf Förderungen und ist ausschließlich auf Spenden und das Engagement Ehrenamtlicher angewiesen. Aktuell zählt der Verein 28 aktive Mitglieder, die auf eigene Kosten mit ihren Autos zu Einsätzen fahren. Unterstützung gibt es auch von Tierärzten in der Region, die sich bei Behandlungskosten sehr kulant zeigen.