Startschuss für Polit-Marathon. über die Herausforderungen für die Schwechater SPÖ.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 04. Dezember 2019 (04:39)

Geradezu euphorisch startet die Schwechater SPÖ in der Vorwoche in den Wahlkampf für die Gemeinderatswahl am 26. Jänner. In einem gut gefüllten Saal im Gasthaus Steiner wurden Mitglieder und Freunde auf die bevorstehende Herausforderung eingestimmt.

Und „Herausforderung“ trifft es ziemlich genau. Denn dank der Querelen in der Bundes-Partei, ist es derzeit wenig vorteilhaft, Sozialdemokrat zu sein. Auch wenn mit Karin Baier nun ein „neues Gesicht“ erstmalig an der Spitze, wird es für die SPÖ enorm schwer einmal verlorene Wähler wieder zurückzuholen. Obwohl man der Spitzenkandidatin in ihren fünf Jahren als Bürgermeisterin wenig vorwerfen kann.

Die Genossen versuchen ihr Glück mit einem auf Baier abgestimmten Wahlkampf. Und mit Hoffnungsträgern wie Benjamin Haschka oder Marco Luksch. Ob das reichen wird, wird sich erst zeigen. Aktuell befindet sich die SPÖ jedenfalls erst kurz vor der Startlinie eines 53 Tage langen Marathons bis zum 26. Jänner.