Ende einer Schwadorfer Ära: "Da Huawa" hat zu

Am Sonntag hatte das Landgasthaus "Zum ewigen Leben" der Familie Huber zum letzte Mal geöffnet - lockdown-bedingt natürlich nur mit Take-away.

Erstellt am 06. Dezember 2021 | 10:43
Lesezeit: 1 Min
New Image
Foto: Max Stepan

Mit Jahresende sollte die 35-jährige Gastro-Ära der Familie Huber in Schwadorf Geschichte sein. Das kündigten die Inhaber des gleichnamigen Landgasthauses mit dem historischen Beinamen "Zum ewigen Leben" bereits im August an. Nun kam das Ende doch etwas schneller, denn seit Sonntag ist es Gewissheit: Das traditionsreiche Lokal an der Hauptstraße ist zu.

Mit zwei "weinenden Augen" verabschiedete sich die Familie Huber via Facebook von ihren treuen Gästen. "Die Geschichte des 'Landgasthaus Huber – Zum ewigen Leben' oder wie viele von Euch uns liebevoll genannt haben 'Da Huawa' geht nun zu Ende", heißt es in dem Posting. Daran erinnert man sich an die vergangenen 35 Jahre, an die "vielen schönen Stunden" und die "unzähligen Gespräch" oder auch "unvergessliche Bälle"

Nachfolge ist weiter offen

Geschlossen wird mit den Worten "Vergesst uns nicht, wir werden Euch auch nicht vergessen!" Ob es für das Gasthaus eine Zukunft ohne die Familie Huber geben wird, ist noch unklar. Bürgermeister Jürgen Maschl (SPÖ) berichtete von Interessenten, die sich an ihn gewandt hätten.

"Es haben sich Personen bei mir gemeldet, die Interesse an dem Gasthaus hätten. Ich habe sie an die Familie Huber weitergeleitet", erklärt der Ortschef. Ob sich daraus etwas ergeben habe, wisse er nicht. Das Abschieds-Posting der Betreiberfamilie lässt allerdings nicht unbedingt darauf schließen.