Radweg wird weiter ausgebaut

Dem Radweg von Wien nach Achau wird ein weiteres Teilstück hinzugefügt. Die Arbeiten sollen noch im Oktober beginnen, so der Beschluss im Leopoldsdorfer Gemeinderat.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 05:14
440_0008_8207946_sch42_rhi_leo_radweg.jpg
Bei der Einmündung MAN-Straße soll der Radweg nach Achau (vorläufig) enden.
Foto: PEG

Am vergangenen Donnerstag hat der Leopoldsdorfer Gemeinderat beschlossen, die Wiener Baufirma „Pittel+Brausewetter“ mit dem Bau des nächsten Radweg-Abschnittes Richtung Achau zu beauftragen.

„Der Start der Arbeiten wird noch im Oktober sein“, versprach Bürgermeister Fritz Blasnek (ÖVP) in der Antwort auf eine entsprechende Frage aus dem Gremium.

Insgesamt fünf Angebote sind durch den Gemeindevorstand geprüft und das nun umzusetzende als in der Kosten-Leistungsabwägung als ideal befunden worden. 998.000 Euro wird in das Teilstück von der Wiesenwerkgasse bis zum Ende des geplanten neuen Sportplatzes (Höhe der Einmündung der MAN-Straße in die Achauerstraße) investiert. Später soll der Radweg bis zur Gemeindegrenze (Kreisverkehr) weitergeführt werden.

Umfrage beendet

  • Braucht es mehr Investitionen in Radweg in der Region?