Verletzte Ente musste von Eisdecke gerettet werden. Das Tier konnte von der Feuerwehr mit Hilfe eines Wurfnetzes eingefangen werden.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 22. Januar 2019 (20:27)

Eine verletzte Ente forderte am Dienstag den Einsatz der Feuerwehr Leopoldsdorf. Das Tier saß auf einer Eisdecke in einem Teich zwischen Haydnstraße und Goethestraße fest und musste gerettet werden.  Drei Feuerwehrmänner näherten sich mit einem Boot der Ente. Um voranzukommen, mussten sie sich mit Hilfe von Spitzhacken eine Fahrrinne für das Boot schaffen.

Die Rettung gestaltete sich etwas schwierig: Die Ente wollte sich nicht einfangen lassen und entfernte sich immer wieder von dem Boot. Letztlich gelang es den Feuerwehrmännern, die Ente mit einem Wurfnetz einzufangen. Sie wurde zurück ans Ufer gebracht und ihrem Besitzer übergeben.