600 Wasserzähler gestohlen

Diebe langten im Wasserwerk Mannswörth bei alten Wasserzählgeräten zu. Hauptinteresse dürfte das enthaltene Messing sein.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 05:25
440_0008_8210314_gre42gb_manns_wasserwerk_c_burgg.jpg
Die Polizei ermittelt im Wasserwerk.
Foto: Gerald Burggraf

Grundsätzlich müssen Wasserzähler nach fünf Jahren getauscht werden. Das hat mit dem Maß- und Eichgesetz zu tun. Allerdings werden die Geräte danach nicht sofort entsorgt, sondern noch einige Zeit aufgehoben.

So auch in Schwechat. Das machten sich nun dreiste Diebe zunutze und stiegen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ins Wasserwerk in der Mannswörther Hausfeldgasse ein. Dort entwendeten sie 600 gebrauchte Wasserzähler, die in Plastikbehältern unter einem Flugdach gelagert waren. Die Schadenshöhe beziffert man im Rathaus mit 12.000 Euro, allerdings besteht ein Versicherungsschutz.

Die Polizei geht davon aus, dass es die Täter eigentlich auf das Gehäuse der Wasserzähler abgesehen haben. Denn diese bestehen aus Messing und bringen im Fall eines Verkaufs durchaus Geld. Der Kilopreis bei Messing beläuft sich derzeit auf rund 4,30 Euro.