Maria-Lanzendorf , Himberg

Erstellt am 11. Oktober 2018, 10:01

von Susanne Müller

Trickdieb bestahl Apotheken-Chefin. Gertrude Meixner, Chefin der Aktiv-Apotheke in Maria Lanzendorf, wurde am Mittwoch von einem Trickdieb bestohlen, nachdem sie am Nachmittag bei der Raiffeisenbank in Himberg 2.000 Euro abgehoben hatte.

Gertrude Meixner  |  Samer

„Für die Steuer, die ist ja am 15. des Monats fällig“, erzählt Meixner im Gespräch mit der NÖN, warum sie die 2.000 Euro in Himberg behoben hatte. Als sie zu ihrem Auto kam, stellte sie die Filztasche, in der sich das Geld befand, auf den Beifahrersitz und ging ums Auto herum, um einzusteigen. „Da hat jemand ans Fenster der Beifahrertür geklopft“, erinnert sich Meixner, dass sie das Fenster öffnete.

Der Mann fragte in gebrochenem Deutsch nach einem Arzt. Die Pharmazeutin gab ihm hilfsbereit Auskunft. „Als er wegging, was das Sackerl von der Bank samt Geld und Bankomatkarte weg“, erzählt Meixner, dass ihr freilich sofort bewusst wurde, dass sie einem Trickdieb aufgesessen war.

„Ich habe die Karte sofort sperren lassen und bin zur Polizei“, so Meixner, die die einzige Hoffnung darauf, dass der Täter ausfindig gemacht werden kann, in einer der Überwachungskameras der Bank sieht. Die Tasche und das Münzgeld, das sich noch darin befand, ließ der Dieb zurück. Er hatte sich in Richtung Busbahnhof davongemacht.

Heute erzählte ihr überdies eine Mitarbeiterin, dass sie ebenfalls gestern, Mittwoch, in Himberg eine Dame bemerkt habe, die ständig fremde Leute angesprochen habe. „Vielleicht sind dort mehrere Trickbetrüger am Werk“, warnt Meixner andere davor, in die Falle zu gehen.