Pkw-Überschlag am Kreisverkehr. Auf der Himberger Ortsumfahrung kam es gegen Mitternacht zu einem schweren Unfall. Der Pkw-Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen am Kopf.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 06. Dezember 2019 (13:57)

Der Nikolotag nahm für einen 35-Jährigen keinen guten Anfang. Der Wiener überschlug sich kurz nach Mitternacht mit seinem Pkw auf der Himberger Ortsumfahrung und hatte dabei noch Glück im Unglück. Möglicherweise hatte er den Kreisverkehr übersehen und sein Fahrzeug war daraufhin abgehoben und am Dach liegen geblieben.

Dennoch kam der Mann mit leichten Kopfverletzungen davon. Als die Himberger Feuerwehr eintraf wurde der 35-Jährige schon vom Notarzt-Team des Roten Kreuzes versorgt. Mit der Rettung ging es für den Lenker anschließend ins Krankenhaus nach Baden. 

Die Feuerwehr stellte einen Brandschutz her, sorgte für das Binden von ausgetretenen Betriebsmitteln wie Benzin und Öl und reinigte den Unfallort. Darüber hinaus wurde das Wrack mit dem Kran geborgen und an einer von der Polizei vorgegebenen Stelle abgestellt. Die Kameraden um Einsatzleiter Wolfgang Ernst standen rund eine Stunde lang im Einsatz.