Ehestreit eskaliert: Vater zuckt vor Kindern aus. Schreiende Kinder riefen Polizei auf den Plan. Mann hatte Wohnung verwüstet und soll seine Frau geschlagen haben.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 10. Mai 2019 (04:25)
diy13/Shutterstock.com
Symbolbild 

In den meisten Familien ist für Kinder gegen 20 Uhr Schlafenszeit angesagt. Nicht so in einer Schwechater Familie, in deren Wohnung am Freitagabend scheinbar laut gestritten wurde.

Ein Anrufer gab bei der Polizei an, dass er Kinder panisch schreien höre und sich Sorgen um deren Gesundheit mache. Es klinge so, als würde ihnen etwas angetan werden. Zwei Streifenwagen der Inspektion Wiener Straße sowie Kriminalbeamte rückten umgehend zur genannten Adresse aus. Innerhalb von fünf Minuten waren die Polizisten am Einsatzort.

In der Wohnung zeigte sich dann, dass der Familienvater nicht nur einige Einrichtungsgegenstände zertrümmert hatte, sondern scheinbar auch Hand an seine Frau gelegt hatte. Ein Krankenwagen wurde jedoch auf deren Wunsch nicht angefordert. Die drei völlig verängstigten Kinder nahm der Vater der Frau in seine Obhut. Der Verdächtige wurde zur Einvernahme in die Polizeiinspektion verfrachtet. Nach der Aufnahme wurde er auf freiem Fuß angezeigt. Zudem wurde ein Betretungsverbot für die Wohnung ausgesprochen.