Festnahme nach Einbruchsdiebstählen

Erstellt am 19. Januar 2022 | 09:56
Lesezeit: 2 Min
Einbruch Symbolbild
Foto: Shutterstock/Andrey_Popov
Ein nach Einbruchsdiebstählen in Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) per EU-Haftbefehl gesuchter Slowake ist in seinem Heimatland festgenommen und am Montag nach Österreich ausgeliefert worden.

Der 37-Jährige soll von 14. Juni bis 27. Juli 2021 vorwiegend Fahrräder gestohlen haben. Der Gesamtschaden beträgt laut Aussendung von Mittwoch mehr als 21.300 Euro. Der Mann war laut Polizei zu 16 Delikten geständig, er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Nach einem Coup am 27. Juli 2021 in den frühen Morgenstunden hatte eine Zeugin Anzeige erstattet. Der Mann flüchtete in einem Fahrzeug mit slowakischen Kennzeichen, das den Polizisten im Zuge der Fahndung in der Nähe des Tatorts auffiel. In Folge konnte der Verdächtige ausgeforscht werden. Im Zuge von weiteren Ermittlungen wurden dem 37-Jährigen 16 Einbruchsdiebstähle in Kellerabteile und Fahrradabstellräume, davon neun Versuche, zugeordnet.