Mega-Projekt "Hangar“ tritt auf Bremse. Entertainment-Center am Kugelkreuz noch kein Thema. Nun soll erst ein Hotel gebaut werden.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 13. Februar 2019 (05:49)
privat

Hotel, Bildungscampus oder ein Entertainmentcenter mit Bowling und Indoor-E-Kart-Bahn – die Pläne für den „Hangar“ am Schwechater Kugelkreuz könnten größer nicht sein. Doch wie sich nun zeigt, wird nichts aus dem 80-Millionen-Projekt. Zumindest nicht in der ursprünglichen Variante.

Die Investitionssumme soll ebenso wie das Projekt selbst deutlich kleiner ausfallen. Der „Hangar“ könnte schon seit zwei Jahren stehen, verschwand aber zugunsten eines Hotel-Projekts in Wiener Neustadt im Jahr 2016 vorübergehend in der Schublade. Das „Hilton Garden Inn“-Hotel wird am 15. Februar eröffnet, der „Hangar“ gerät daher wieder in den Fokus des Liegenschaftseigentümers, der Wiener „Crosspoint GmbH“.


Mehr dazu