Nach Corona-Fall: Ärzte-Center öffnet am 6. April. Das Schwechater Primärversorgungszentrum nimmt mit Montag, 6. April wieder den Betrieb für alle Patienten auf - allerdings ist eine Voranmeldung Pflicht.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 27. März 2020 (10:00)
privat

Nachdem bestätigt war, dass eine Mitarbeiterin mit dem Coronavirus infiziert ist, musste das Primärversorgungszentrum (PVZ) im Schwechater Einkaufszentrum sofort schließen. Mit 6. April wird die Ordination wieder für alle Patienten, "die dringend zum Arzt müssen" geöffnet sein, wie PVZ-Gründer und Allgemeinmediziner Robert Grubmüller gegenüber der NÖN erklärt. Allerdings ist eine Behandlung vor Ort nur nach Voranmeldung möglich.

In den vergangenen Tagen standen Grubmüller und seine Kollegen Martin Ruttner, Karoline Rieck und Georg Varga ihren Patienten ausschließlich telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Das wird auch bis 6. April so weitergeführt. 

Eine Teil-Öffnung wird es übrigens ab Donnerstag, 2. April für Schmerzpatienten oder jene, die über keine elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) verfügen, geben. Sie können, ebenfalls ausschließlich gegen Voranmeldung, bereits vor der eigentlichen Wiedereröffnung in die Ordination kommen. "Schmerzpatienten, die etwa Opiat-Medikamenten bekommen, brauchen für ihre Rezepte  Suchtgiftvignetten, die wir nur physisch in der Praxis ausstellen können", erklärt Grubmüller dazu.