Schwechat

Erstellt am 16. Januar 2019, 06:00

von Gerald Burggraf

Neuer Anlauf für Hotel-Großprojekt. Investorengruppe will schräg gegenüber dem ÖAMTC-Stützpunkt ein Hotel errichten. Projekt ruht seit 2011.

Vor einigen Wochen wurde das Areal vollkommen gerodet und mit einem Bauzaun gesichert. Grund dafür ist aber nicht etwa ein Baustart. Durch die Maßnahme soll verhindert werden, dass Leute ihren Elektroschrott weiter auf dem Grundstück abladen.  |  Gerald Burggraf

Seit Herbst 2011 sollte auf dem Grundstück mit der Adresse Mannswörther Straße 27-31 eigentlich bereits ein 201-Zimmer-Hotel in Betrieb sein. Das Projekt musste aber vor etwas mehr als sieben Jahren ad acta gelegt werden. Die Banken verweigerten dem potenziellen Hotel-Betreiber die Finanzierung. Seither war es still um das Vorhaben.

Seit einigen Wochen präsentiert sich das Grundstück gegenüber dem ÖAMTC-Stützpunkt jedoch gerodet und umzäunt. „Wir haben in den letzten Jahren aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und auch aus Gründen innerhalb der Gesellschafter das Projekt nicht vorrangig betrieben. Wir sind jedoch jetzt daran, eine endgültige Verwertung der Liegenschaft zu betreiben“, bestätigte Anton Bondi, Vertreter der internationalen Projekt-Investoren.


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Braucht Schwechat noch ein Hotel?