Kreuzlacke saniert und wieder befüllt. Der Löschteich wurde mit einem neuen Ufer versehen und das Bachbett des Zulaufgrabens wurde ausgebaggert.

Von Otto Havelka. Erstellt am 22. März 2019 (04:41)
privat
Gemeinderat Gerhard Amstadt und Bürgermeister Ernst Wendl (beide SP) präsentieren stolz die sanierte Kreuzlacke.

Seit einigen Tagen präsentiert sich die Velmer Kreuzlacke, die auch als Löschteich dient, in einem neuen Outfit. Der Teich wurde rundherum mit rund 170 Tonnen großen Steinen beschichtet, die zusätzlich mit Erde hinterfüllt wurden, damit das Ufer nicht weiter „wandert“.

Bei etwa 300 Laufmeter Zulaufgraben zur Kreuzlacke, der sich großteils zwischen Privathäusern befindet, wurden das Bachbett ausgebaggert, die Böschung teilweise saniert und die Sträucher im Bereich des Grabens zurückgeschnitten. Für die Sanierungsarbeiten mussten der Zulauf des Grabens gesperrt und der Teich trocken gelegt werden, was zum Teil für Verwunderung und Kritik sorgte.

Nun freut sich SP-Bürgermeister Ernst Wendl über ein „sehr, sehr positives Echo in der Bevölkerung“. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei rund 60.000 Euro. Davon entfallen rund 25.000 Euro auf die Steinschichtung, eben so viel auf die Ausbaggerung für den Zulaufgraben und etwa 10.000 Euro auf Baumschnittarbeiten.