Eine neue Challenge für die „twelve monkeyz“

Der Half-Ironman in Zell am See ist das große Ziel für die „twelve monkeyz“.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 01:11
440_0008_8207683_amss42_tria_twelve_monkeyz_team.jpg
Die Athleten und Betreuer des Projektes „twelve monkeyz“. Bernhard Keller (v. l.) nimmt die Herausforderung an, 14 Athleten auf dem Weg zum Half-Ironman in Zell am See zu trainieren. Die Initialzündung gab Robert Gelbmann.
Foto: Raimund Bauer

Nach dem Finishlineteam hat Bernhard Keller ein neues Projekt am Start. Die „twelve monkeyz“ wollen in einem Jahr beim Half-Ironman in Zell am See die Ziellinie überqueren. Ausschlaggebend war dabei die Initiative von Finishliner Robert Gelbmann. Nun bereiten sich 14 Athleten gemeinsam mit Bernhard Keller und seinem Betreuerteam gezielt auf die Strapazen in Zell am See vor. Immerhin müssen die Athleten 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer radfahren und 21,1 Kilometer laufen.

„Es warten mit Sicherheit anstrengende Monate für die Triathleten“, erklärt Bernhard Keller.